Wandern mit Kinder – oder in einer Stunde vom Parkplatz bis zur ersten Bank

Wir waren mit den Kindern wandern.“ Wow – bewundernde Blicke, anerkennendes Nicken. Und – Druck. Andere (auch wir) denken dann:“Wow. Wandern. Unsere gehen keine 10m und dann ist Ende.“ Oder „Wandern kann man das nicht nennen, was wir da machen.“

Ja, so ging es uns auch. Wir brauchen auch mitunter eine ganze Stunde für keine 500m. Zu viele interessante Steine, Stöcke, Löcher im Boden auf dem Weg, die untersucht werden müssen. Steine, Baumstämme zum Balancieren. Hunger, Durst, Pippi, Kalt, Müde, Möp. 

Wenn uns andere Familien erzählt haben sie waren wieder wandern oder wir die Fotos in ihrem Status gesehen haben, war da oft Frust. Fragt man allerdings mal nach, erzählen auch diese Familien, dass sie ja eigentlich nur vom Parkplatz bis zum Spielplatz gekommen sind, dass viel gejammert wurde und die Kinder die meiste Zeit im Bollerwagen saßen. Und all das DARF SEIN. Es ist ok. Es ist gut genug. Wir sind gut genug. Und völlig normal. 

Andere Familien wandern auch nicht länger. Oder haben ältere Kinder. Oder nur eins. Oder schieben doch auch irgendwann den Buggy. Oder Tragen. Und es ist ERLAUBT. Keiner muss mit einem zwei jährigen Kind oder drei unter 7 plötzlich DIE Wanderstrecke schlecht hin schaffen. Und wenn doch – SUPER!

Was wir mittlerweile machen, um gut vorwärts zu kommen: 

🧭 Kurze Routen aussuchen, die was Spannendes bieten. 

⏸ Genug Pausen einplanen. 

🥪 Proviant. Ein Picknick ist schon mal ein gutes Ziel. 

🛺 Buggy/ Bollerwagen/ Tragen als Backup ist super. Dann sind alle gleich weniger gefrustet, wenn kleine Kinderfüße mal nicht mehr können. 

🐭 Spielen. Wir jagen Geister, suchen Mäuselöcher, besondere Dinge, lösen Missionen und und und. 

📟 Für ältere Kinder ist es auch super alleine loslaufen zu dürfen und vielleicht ein Walkie-Talkie dabei zu haben. 

📷 Walkie-Talkie, Fernglas oder auch eine eigene kleine Kamera sind super Gimmicks. Auch ein Vogelbestimmungsbuch (gibt es auch als app z.B. vom @nabu) ist toll! 

⏰Wandern als festes Ritual. Wir gehen nun einfach jeden Samstag. Bei jedem Wetter, außer es regnet Backsteine. Die Kinder wissen das, es gibt keine Diskussionen mehr ob und warum und wie lange wir das nun wirklich machen müssen. 

🎯Der Weg ist das Ziel. Wirklich. Je weniger Stress wir uns machen unbedingt „wandern“ zu müssen, desto mehr können wir das Erlebnis an sich genießen. 

Und was soll ich sagen? Nun wandern sie sogar freiwillig! Selbst der Kleinste ist im Urlaub 3 km bergauf bergab gegangen, weil sie noch eine Schlucht erkunden wollten.

Soll ich Euch konkrete Routen vorstellen? Wo lauft Ihr gerne draußen rum?

Lesen Sie mehr zum Thema Alltag mit Kind:

Allgemein

Wochenende in Bildern 30./31.10.2021

Wochenende!!!! Langes Wochenende!!! Halloween!!! Was noch?! Ach seht selbst. Halloween hin oder her, das war

Weiterlesen ...
Allgemein

Wochenende in Bildern 02./03.10.2021

Hoch die Hände Wochenende! HURRA!!! Diesmal mit viel Besuch und Essen 🙂 Und wie war

Weiterlesen ...
Alltag mit Kind

Wochenende in Bildern 11./12.09.2021

Dieses Wochenende haben wir getrennt verbracht. Ich hatte mein letztes Nachholseminar meiner Weiterbildung und war

Weiterlesen ...
Alltag mit Kind

Wochenende in Bildern 04./05.09.2021

Hoch die Hände – Wochenende! Puh, erste Schul- und Kitawoche rum und alle sind schon

Weiterlesen ...